German Pavilion
Website Ge­stal­tung Isa Genzken, Oil, German Pavilion, Venice Biennale 2007

Die Ge­stal­tung der Website wird von einer großflächigen Ab­bil­dung eines Kanals in Venedig geprägt. Beim ersten Laden der Seite taucht aus der ruhigen Wasseroberfläche der Titel der Aus­stel­lung auf und spiegelt sich ent­spre­chend seiner Position in der Wasseroberfläche. Die Bewegung nach oben stoppt an einem bestimmten Punkt und führt dann wieder nach unten. Das Logo taucht fast wieder unter. Danach schwingt das Logo noch etwas auf und ab. Die Bewegung ist dynamisch und wirkt passend. Durch Anklicken läßt sich das in Ruhe ge­kom­me­ne Logo wieder zum schaukeln bringen. Ein humorvolles und poetisches, interaktives Zusammenspiel von Ab­bil­dung und Schrift. Das Projekt war eine Zu­sam­men­ar­beit mit Markus Weisbeck (surface Frankfurt a. M).

Die Bewegung erschließt sich am Besten in Aktion: http://www.deutscher-pavillon.org/2007/

Download PDF German Pavilion (1,1 MB)






© Fotos: Markus Bader
VerlaufGerman Pavilion line Verlauf German Pavilion Verlauf
nothing
nothing
.INTERIOR.GRAPHICS Copyright © 2017 Markus Bader-Rampas / nach oben
nothing